Die achte bundesweite „Stunde der Wintervögel“ brachte einen neuen Teilnahmerekord. Über 125.000 Vogelfreundinnen und Vogelfreunde an über 85.000 Zählstellen (Gärten, Parks, usw.) hatten an der Zählung teilgenommen.

 R0F2334 Haubenmeise
Steigende Beibachtungszahlen: Die Haubenmeise / Quelle: NABU Mediendatenbank

Pro Zählstelle gerechnet, gab es 12 Prozent mehr Vögel als im Vorjahr zu sehen. Der vergangene Winter mit den sehr geringen Vogelzahlen war offenbar eine Ausnahme. Allerdings war die Zahl der gemeldeten Wintervögel pro Zählstelle im langjährigen Trend leicht rückläufig.

Bei den Beobachtungszahlen liegt der Haussperling bundesweit wieder an der Spitze, gefolgt von Kohlmeise, Blaumeise und Feldsperling. Die Amsel ist auf den fünften Platz zurückgefallen – wohl eine Folge des Amselsterbens durch das Usutu-Virus.

Vor allem Arten die sich 2017 rar gemacht hatten, finden nun wieder in die Gärten zurück, allen voran die verschiedenen Meisen, aber auch Kleiber, Buntspecht und Kernbeißer. Die prozentual stärksten Zuwächse hatten Wintergäste wie Birkenzeisig (plus 500 Prozent) und Fichtenkreuzschnabel (plus 325 Prozent). Haubenmeise und Kernbeißer (je plus 225 Prozent) haben ihren Zuwachs gegenüber dem Vorjahr sicher ebenfalls sehr stark dem Zuzug von Gästen aus dem Norden und Osten zu verdanken.

Im Kreis Düsseldorf beteiligten sich 477 Vogelfreunde an 360 Zählstellen an der Aktion. Hier belegten Kohl-und Blaumeise die ersten beiden Plätze,  gefolgt von Elster, Ringeltaube und Amsel. Der Bundessieger Haussperling folgt erst an sechster Stelle: Wie in vielen Großstädten hat sich auch in Düsseldorf der Spatz relativ rar gemacht.

Top Ten der Wintervogelzählung im Kreis Düsseldorf

Rang    

Vogelart

Anzahl

% der
Gärten

Vögel
pro Garten

Vergleich zum Vorjahr
(Vögel pro Garten)

Vergleich zum Vorjahr
(Trend)

 

1

Kohlmeise

1493

96,94%

4,15

+ 1,04

+ 34%

2

Blaumeise

1090

76,67%

3,03

+ 1,20

+ 66%

3

Elster

798

82,5%

2,22

+ 0,22

+ 11%

4

Ringeltaube

678

60%

1,88

- 0,61

- 24%

5

Amsel

659

83,33%

1,83

- 0,41

- 18%

6

Haussperling

585

28,33%

1,63

+ 0,13

+ 8%

7

Kranich

470

1,67%

1,31

-

0

8

Rotkehlchen

468

82,22%

1,30

- 0,04

- 3%

9

Star

411

12,78%

1,14

+ 0,49

+ 75%

10

Buchfink

384

40%

1,07

+ 0,32

+ 43%

             

Additional information